Die Chorproben

Der Cantaarini Nachwuchschor probt neu montags von 15:30 bis 16:20 Uhr (50min).
Der Cantaarte Jungchor probt montags von 16:50 bis 18:05 Uhr (75min).

Alle Proben finden im oberen Rossstall der Musikschule Brugg an der Renggerstrasse 12 in Brugg statt.

Jahresplan 2020-2021 Cantaarini und Cantaarte MS Brugg Stand 21.10.2020

Wie sieht eine Chorprobe im Cantaarte Jungchor aus?

Zu jeder Chorprobe gehört ein lustiges und auflockerndes Aufwärmen, gefolgt von technischen, melodischen und harmonischen Sing- und Sprachübungen. Diese helfen den Kindern ihre Stimme im Singen und Sprechen zu verbessern und eine gesündere und kräftigende Körperhaltung einzunehmen. Die Übungen machen zudem Spass und sollen die Aufmerksamkeit der Kinder auf die zu erlernenden Lieder und Werke lenken.

Nun geht es zur Sache: Wir beschäftigen uns mit Musik aus der ganzen Welt, lernen unsere Stimmen genau aufeinander abzustimmen, unsere Aussprache zu verbessern und eine starke Bühnenpräsenz zu zeigen. Hier werden auch scheue Kinder zu Singstars!

Die Chormusik des Cantaarte Jungchor ist mehrstimmig. Das heisst es hat Kinder mit hoher und tiefer Stimme die jeweils andere Noten singen. Damit jeder und jede weiss, was er und sie zu singen hat, stellt der Chorleiter gelegentlich Musikaufnahmen (MP3) zum Üben und Mitsingen zur Verfügung. So macht Lernen und Üben Spass!

Muss ich zuhause üben?

Ja – Der Cantaars Jungchor setzt voraus, dass die Kinder ihre Lieder und zugeteilten Stimmen mehrmals pro Woche mindestens für 10-15 Minuten konzentriert und in Ruhe üben. Sie erhalten eine Chormappe mit Sing-, Lese- und Schreibaufgaben sowie den gesungenen Liedern. Auch üben, spielen und lernen wir mit Apps für das Smartphone oder Tablet.

Müssen auch die Cantaarini zuhause üben?

Grundsätzlich nein. Für die meisten Lieder reicht es, wenn die Kinder regelmässig zur Probe erscheinen. Auch für sie werden teils Aufnahmen bereitgestellt damit sie ihre Lieder besser auswendig lernen und den Musikspass auch mit nach Hause nehmen können. Die Audio-Aufnahmen sollen vor allem Eltern zugute kommen, die (noch) nicht in den Genuss einer musikalischen Bildung gekommen sind und entsprechend Mühe mit dem Notenlesen hätten. In der Regel singen die Kinder zuhause die Lieder sowieso wieder nach.